Aktuelles

Die Osterkerze, Gottes Barmherzigkeit und das Zeichen des Jona



15. April

Liebe Kirchgemeinde

Gerne orientiere ich Sie über einige Punkte.
Am 13.04.21 fand die erste Versammlung der Kirchenregion statt. Dabei wurde entschieden, dass der Vorstand vier anstelle von drei Vorstandsmitgliedern umfasst.
Von unserer Gemeinde wurden Herr Pfarrer Hans-Walter Goll und Herr Edi Wäfler in den Vorstand gewählt. Mit dabei sind auch Herr Pfarrer Fadri Ratti und Herr Frank Einsiedler von der Kirchgemeinde Tamins-Bonaduz- Rhäzüns.
Somit sind alle Gemeinden vertreten. Der Vorstand hat zurzeit noch keinen Präsidenten/in. Diese Aufgabe wird nun durch das Vierergremium übernommen. Sie haben den Auftrag, einen geeigneten Präsidenten/in zu suchen.
Ich bin überzeugt, dass die Kirchenregion ihre Arbeit nun sehr gut aufnehmen kann.
Ich wurde in den EGR (Evangelischer Grosse Rat) gewählt und ich werde mich dort best möglichst für die Interessen der Region und unserer Kirchgemeinden einbringen.

Aus unserer Retraite ging eine Idee für die Aus- und Weiterbildung in unserer Kirchgemeinde hervor: «BEGEGNUNGEN».
Mit dem #BEGEGNUNGEN bietet der Vorstand und die Pfarrpersonen der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde ein Angebot den EinwohnerInnen der Gemeinde Domat-Ems an.
Das Angebot hat verschiedene Themen für Jugendliche und Erwachsene. Dabei stehen Themen des Alltages und des Glaubens im Fokus.
Mit dem Angebot möchten wir auch "Brückenbauen". Dies bedeutet, dass wir uns begegnen, austauschen und voneinander profitieren können und sollen.
Egal welcher Konfession, welcher Ethnie oder welchem Alterssegment wir angehören. Alle sind willkommen.
Das Zusammen etwas erfahren, erleben, unternehmen, sich über Generationen hinweg auszutauschen, das zählt gerade heute. Füreinander, miteinander.
Das Projekt startet im Herbst 2021 und ich freue mich sehr darauf.
Sehr gerne stelle ich Ihnen das Projekt an der KGV vom 28.Mai vor.

Das Projekt «Durreschnufa» geht weiter in die nächste Runde. Hier freue ich mich echt über die Unterstützung aller Beteiligten.
Die neuen Aufnahmen werden am kommenden Samstag produziert und anschliessend wieder veröffentlicht.

Im Bereich von COVID gibt es zurzeit für uns wenig Änderungen. Bis auf weiteres werden wieder Veranstaltungen von 15 Personen – neben den Gottesdiensten erlaubt. Wir öffnen somit wieder den Seniorentreff und die Gebetsgruppe. Dies unter Einhaltung der bereits bekannten Schutzmassnahmen.

Ich danke Ihnen für die Zeit beim Lesen dieser Zeilen.
Ich wünsche uns allen von Herzen, dass das WIR gewinnt und WIR in ZUKUNFT wieder aufeinander zugehen können.
Gehen wir somit weiterhin auf ABSTAND damit die ZUKUNFT ZUSAMMEN heisst.

Beste Grüsse und bleiben Sie gesund.
Claudio Wieland, Präsident der reformierten Kirchgemeinde Domat-Ems

Grafik   

 

12. April

Liebe Kirchgemeinde

Nun ich hoffe es geht Ihnen allen soweit gut. Ich wollte Sie noch über das eine oder andere Geschäft aus dem Vorstand orientieren.
In der letzten Vorstandssitzung haben wir, neben einigen anderen Punkten, uns entschieden, das Abendmahl wieder durchzuführen.
Ich konnte mich vom Ablauf am Gründonnerstag selber ein Bild machen und bin überzeugt, dass wir das Abendmahl in Zukunft in dieser Form sehr gut und sicher feiern können.
Wir entschieden uns auch, die Kirchgemeindeversammlung auf den 28. Mai zu verschieben. Dies in der Hoffnung, dass sich die Zahlen wieder etwas beruhigen und die Impfkampagne den entsprechenden Erfolg in der Bevölkerung hat.
Unter uns. Ich habe mich angemeldet. Es ist aus meiner persönlichen Sicht der einzige Weg, wieder in einen einigermassen normalen Umgang mit den Mitmenschen zukommen und die Einschränkungen zu beschränken.
Frei nach Dürrenmatt: Was alle angeht, können nur alle lösen.
Dann haben wir uns über eine mögliche Sanierung der Kirche intensiv unterhalten. Wir wissen alle, werte Kirchgemeinde, dass unsere Kirche aus den 60er Jahren in die Jahre gekommen ist. Sie ist etwas angeschlagen.
Eine Sanierung wird früher oder später unumgänglich sein. Über eine mögliche Sanierung werden wir an der Kirchgemeindeversammlung abstimmen. Die Frage wird lauten, ob die Gemeinde eine Sanierung möchte oder eben nicht.
Sollten Sie einer Sanierung zustimmen, geht dies aber auch mit dem Verkauf des Bodens ("Schrebergärten") einher. Ohne dieses Kapital wird es schwierig.
Sie werden hier auf unserer Homepage zu gegebener Zeit eine entsprechende Botschaft zur Abstimmung lesen und herunterladen können.
Auch hier gilt wahrscheinlich das Zitat von Dürrenmatt: Was alle angeht, können nur alle lösen

Das waren die eine oder andere Information aus dem Vorstand, welche ich Ihnen gerne weitergegeben habe.

Ansonsten gilt es einfach weiterhin in der Pandemie durchzuhalten. Auch wenn es sehr viel Durchhaltevermögen braucht und viel Eigendisziplin und Motivation.
Es geht Ihnen wahrscheinlich wie mir. Ab und zu ist es nur noch bemühend. Aber da müssen wir nun durch.
Ich bin überzeugt, dass Sie dieses Durchhaltevermögen haben. Wir sind alle beim Marathonlauf namens Pandemie.
Aber bei km 35 steigen wir nicht aus. Es gilt nun etwas zu "beissen". Auch wenn es leicht brennt und schmerzt.
Wir schaffen dies. Damit die ZUKUNFT wieder ZUSAMMEN heisst.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche. Achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen.
Bleiben Sie gesund.

Beste Grüsse, Claudio Wieland, Kirchgemeindepräsident

 



Retraite zum Thema «Kirchgemeinde im Aufbruch».
Gedanken an Corona-Opfer am 5. März.
Läuten für die Bewahrung der Schöpfung am 21. Mai.

Von Freitagnachmittag bis Samstagmittag fand in den Räumen unserer Kirche eine seit langem geplante Retraite statt. Claudio Wieland, der Präsident unseres Kirchenvorstandes und der Kirchgemeinde, hatte die Vorstandsmitglieder sowie unsere Pfarrpersonen Viola Schenk und Hans Walter Goll versammelt. Letztere unterstützten mit eigenen Impulsen das Nachdenken, Visionieren und Planen. Schon am Freitagmorgen hatte man in einer intensiven Vorstandssitzung anstehende Fragen wie die Neubesetzung des Sekretariats, die Regionenbildung und die neue Kirchgemeindeordnung besprochen.

Bild1    Bild2    Bild3    Bild4    Bild5    Bild6



Die Kirchgemeindeversammlung wird verlegt auf den Freitag, den 28. Mai 2021. Die Einladung und die Unterlagen dazu erfolgen ordnungsgemäss drei Wochen vorher.

 



Ab 1. Mai Parkplatz zu vermieten, Fr. 50.00
Via Tuma Platta 12, bei den Schrebergärten
Interessenten melden sich bitte unter: 079 677 63 60



Predigt und 30-Minuten-Hör-Gottesdienst

Osterfest 2021: Hörgottesdienst: Pfarrerin Viola Schenk (Predigt, Flöte, Gesang, Gebet), H. W. Goll (E-Piano, Lesung).

Januar/Februar 2021: Hörgottesdienst: «Vertraut den neuen Wegen», Pfr. Hans Walter Goll, Predigt u. E-Piano, Dario Quadri, Saxophon

weitere Hör-Gottesdienste finden Sie unter: Weiterlesen



10 Minuten Musik und Texte
zum "Durreschnufa" und zur Besinnung

"Durreschnufa" und zur Besinnung
Folge 7
Corona und die Osterbotschaft?
Dario Quadri (Saxophon) und Hans Walter Goll (E-Piano, Texte) 

"Durreschnufa" und zur Besinnung
Folge 6
Angst, etwas zu verpassen?   - Hans Walter Goll (Keyboard und Besinnung )

"Dufrreschnufa" und zur Besinnung
Folge 5
Gegen den Corona-Blues  - Hans Walter Goll (Keyboard und Geschichte)

weitere Folgen von "Durreschnufa" und zur Besinnung finden sie unter: Weiterlesen



MusikerInnenunterstützung in Zeiten der Corona-Krise

Für Kulturschaffende ist diese auftrittslose Zeit während der Corona-Pandemie sehr schwierig. Wir wollen als Kirchgemeinde im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen. Dabei können wir zurückgreifen auf einem einmalige Gabe einer Schweizer Stiftung in Höhe von 3000 Franken. Wie sieht das aus? Für unsere Gottesdienste, laden wir immer wieder auf Honorarbasis  Solisten ein, die mit ihrem Auftritt unsere Feiern verschönern. Eine Art «Win-Win-Situation». Ein bescheidener, aber doch wirkungsvoller Beitrag.

Wenn Sie dieses Anliegen unterstützen wollen, -wir würden uns darüber sehr freuen- hier unsre Kontonummer

Evangelische Kirchgemeinde Domat/Ems
7013 Domat/Ems
Graubündner Kantonalbank
CH54 0077 4130 1107 4530 0
«Stichwort Musikerunterstützung»

Der Kirchenvorstand



Seniorenrtreff, Mittwoch, 12. Mai, 14.30 Uhr, Kirche,
Kirchgemeindepräsident, Claudio Wieland berichtet aus seinem beruflichen Alltag.

Keine Änderungen gibt es für die Seelsorge. Sie ist möglich unter Berücksichtiung von Abstandhalten und Hygiene.
Für Fragen und Seelsorge sind Pfarrer Hans Walter Goll und Pfarrerin Viola Schenk gerne für sie da. Telefonisch, 081 633 12 27 oder per E-Mail.